Das Print-Mailing gewinnt. Immer noch.

Das Print-Mailing gewinnt. Immer noch.

Die Beerdigung des Print-Mailings muss verschoben werden. Die postalische Werbebotschaft hat entgegen jahrelanger Prophezeiungen überlebt. Mehr noch: Das Print-Mailing erfreut sich bester Gesundheit.

Glaubwürdig und einprägsam

So kann man das Ergebnis der Studie „Die Zukunft des Mailings“ zusammenfassen, die 2016 vom Marktforscher Nielsen-Rapp Germany veröffentlicht wurde. Die Studie befragte 1.800 Probanden in den USA und Deutschland zu ihrer Wahrnehmung von digitalen und gedruckten Werbesendungen. Dabei kam das Print-Mailing deutlich besser weg: Glaubwürdiger, aufmerksamkeitsstärker und einprägsamer als eine Werbe-E-Mail, urteilten besonders die jüngeren Befragten zwischen 16 und 35 Jahren. 

Der Grund dafür ist sicher zum Teil darin zu suchen, dass im digitalen Mailverkehr zu viel Spam seriöse Angebotsmails überlagert. Ein weiterer Grund liegt aber auch in den unendlichen Möglichkeiten, die das Print-Mailing bietet, wenn es darum geht, aufzufallen.

Mit Print-Mailing überzeugen

Wir bei Insignio Kommunikation entwickeln tagtäglich im Auftrag von Kunden wie Wüstenrot, Württembergische Lebensversicherung, HDI oder verschiedenen Genossenschaftsbanken Print-Mailing-Kampagnen für neue Produkte oder besondere Aktionen. Dabei reizen wir die kreativen Möglichkeiten weit über die Grenzen des einfachen Briefes aus. Ob komplizierte Faltmechanismen, die an den Spieltrieb des Empfängers appellieren, überraschende Text-Bild-Ideen oder kleine Goodies als Beigabe: Für Aufmerksamkeit und Wohlwollen ziehen wir gerne alle Register.

Die Entscheidung für ein Print-Mailing (ergänzend zu Online-Aktivitäten) und gegen eine E-Mail-Kampagne fällt nicht leicht. Porto und Druckkosten schlagen bei hohen Auflagen und komplizierten drucktechnischen Konzepten mächtig ins Budget. Aber der Vertrieb zählt die Kontakte und ist zufrieden.

Unsere Erfahrung lehrt uns, dass eine erfolgreiche Print-Mailing-Kampagne folgende Eigenschaften haben sollte:

  • Ein klar definiertes Produkt oder Image-Thema, das einfach zu vermitteln ist (keine ganze Produktpalette)
  • Eine klar definierte Zielgruppe und entsprechend sauber selektierte Adressen
  • Ein besonderes, (temporäres) Angebot in Preis und/oder Leistung
  • Eine überzeugende Kommunikationsstory
  • Eine verständliche und aufmerksamkeitsstarke Umsetzung
  • Call to Action: Was soll der interessierte Empfänger als Nächstes tun?
  • Eine Reminder- und/oder Nachfassaktion, die den Kontakt herstellt

Nichts gegen die E-Mail

Sie ist in Form des E-Mail-Newsletters als Kundenbindungsinstrument, besonders in Verbindung mit anderen Plattformen, unschlagbar günstig und leistungsfähig. Auch als Kampagnen-Instrument für den Erstkontakt kann sie gut funktionieren, wenn Datenbestand, Angebot und Ansprache stimmen. Doch oft sind nicht mal die E-Mail-Adressen der Kunden im CRM System in ausreichender Zahl vorhanden und wenn doch, liegt die obligatorische Erlaubnis des Kunden zum Erhalt von E-Mails nicht vor. Barrieren, die das klassische Mailing per Post nicht kennt.

Wir freuen uns also auf weitere Jahre mit spannenden, lustigen, überraschenden und vor allem Umsatz fördernden Print-Mailings.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.