Schluss mit den Marketing Mythen

Vermeintliche Wundermittel sind kein Patentrezept Die Marketingwelt ist voll mit Tipps und Maßnahmen für den Erfolg. Regelmäßig gesellen sich neue Möglichkeiten dazu, die der eine richtige Weg zu sein scheinen. Doch Vorsicht, denn nicht jeder Trend eignet sich für alle Branchen gleichermaßen. Verzetteln wir uns mit der falschen Maßnahme, kann das schnell ziemlich teuer werden. Letztendlich gilt es deshalb, alle Maßnahmen individuell zu betrachten und immer mit Blick auf die eigenen Ziele zu bewerten. Denn was beim Einen funktioniert, kann für die eigene Zielsetzung scheitern. Mythos 1: Ohne Influencer geht heute nichts mehr Der Influencer-Markt boomt. Jeden Tag erscheinen neue Einflussnehmer in den Weiten des Netzes. Doch Influencer sind kein Wundermittel für erfolgreiches Marketing und manche Branchen tun besser daran, auf derartige Kooperationen zu verzichten.

10 Tipps für erfolgreiche Weihnachtspost

Am Ende des Jahres überhäuft uns die Weihnachtspost. Manche Grüße sind originell und finden auf dem Büroschreibtisch einen Ehrenplatz. Andere wandern direkt in den Müll, egal ob print oder digital. Der Weihnachtsgruß ist ein persönlicher Gruß. Er soll das Unternehmen positiv in Erinnerung rufen. So können erfolgreich abgeschlossene Projekte, ebenso wie eine kommende Zusammenarbeit gelobt und beworben werden. Eine persönliche Ansprache zeigt Wertschätzung und lässt ein Gefühl der Verbundenheit entstehen. Originelle Grüße werden weitergeleitet und sind Thema an der Kaffeemaschine.

Das Print-Mailing gewinnt. Immer noch.

Die Beerdigung des Print-Mailings muss verschoben werden. Die postalische Werbebotschaft hat entgegen jahrelanger Prophezeiungen überlebt. Mehr noch: Das Print-Mailing erfreut sich bester Gesundheit. Christoph ElbernGeschäftsführer Insignio Kommunikation, Journalist, Medienmacher, Storyteller, Kampagnenschmied. Immer auf der Suche nach neuen Darstellungs- und Erzählformen. http://www.insignio.de