Bildsprache – alle sagen das Gleiche

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Dies gilt auch in der Unternehmenskommunikation. Doch während die Medien immer zahlreicher und bildlastiger werden, bleiben die Bildbudgets auf Spar-Niveau. Es regiert die Beliebigkeit der Microstock-Agenturen. Hier wird an der falschen Stelle gespart, weiß eine Studie der Hochschule Magdeburg-Stendal. Fünf Tipps für ein erfolgreiches Bildkonzept. Erinnern Sie sich an den peinlichsten Unfall der FDP im letzten Bundestagswahlkampf? Ja, okay, das Wahlergebnis. Aber vorher gab es einen fast so peinlichen Unfall mit diesem TV-Spot zur Familienpolitik, in dem die Gelb-Blauen die gleichen Mutter-Vater-Kind-Bilder verwendeten wie die NPD – gleichzeitig und zum selben Thema. Christoph ElbernChristoph Elbern ist Geschäftsführer der Insignio Corporate Publishing GmbH. Der Journalist und Medienmacher entwickelt seit Jahren Kommunikationskonzepte für die unterschiedlichsten Zielgruppen. Elbern beschäftigt sich heute

Schlagwort: Newsdesk

Das Medienuniversum dehnt sich ständig aus: Neue Plattformen, Kanäle, Inhalte, Themen, Diskussionen. Die Koordination der unterschiedlichen Unternehmensmedien erscheint hier manchmal nicht einfacher als die Abstimmung vieler Züge auf einen Fahrplan. Als praktikable Lösung dieser Aufgabe hat sich das Newsroom- bzw. Newsdesk-Konzept etabliert. Ob Sonderaktion, Produktlancierung, Branchennews oder Geschäftszahlen: In Unternehmen werden permanent Informationen generiert, die es irgendwie wert sind, geteilt und veröffentlicht zu werden. Allein im Mail-Postfach der Kommunikationsabteilung gehen im Stundentakt unternehmensrelevante News ein. Und was nachher schön übersichtlich und ausformuliert als Artikel in einem Unternehmensmagazin oder Newsletter den Kunden, Partner oder Mitarbeiter erreicht, ist zu Beginn seiner Entstehung unter Umständen die kryptische Notiz eines Kollegen. Aber nicht nur die Menge an Informationen, sondern auch die Vielzahl an Kommunikationskanälen und Medien macht das Content-Management