10 Eigenschaften, die der Newsletter von heute unbedingt haben muss

Totgesagte leben länger, heißt es  und auf das Medium Newsletter trifft dieser Sinnspruch auf jeden Fall zu. Seit Jahren wird dem E-Mailing der baldige Untergang prophezeit und doch bekommen wir alle noch jede Menge digitale Depeschen, von denen uns viele sogar interessieren. Vielleicht basiert die Untergangsprophezeiung ja auf einem Missverständnis und einer Hoffnung. Nicht der Newsletter soll untergehen, sondern die Spam-Mail. Aber die geht auch nicht unter, die folgt dem Sinnspruch: Unkraut vergeht nicht. Kurz zur Begriffsklärung: Newsletter: Ein mehr oder weniger regelmäßig erscheinender Infodienst eines Unternehmens oder einer Institution, der den Abonnenten über Neuigkeiten informiert. Der Newsletter ist vom Abonnenten ausdrücklich bestellt. Er ist primär ein Instrument der Kundenbindung. E-Mailing: Informiert in der Regel über neue Produkte und Leistungen eines Unternehmens. Kann im Inhalt

Studie: Tablet und Smartphone mobilisieren die Webnutzung in Deutschland

Rund 20 Prozent der Deutschen nutzen ein Smartphone um online zu gehen, und immerhin 12 Prozent verwenden dafür ein Tablet. Das sind nur einige der interessanten Fakten aus dem „Mediascope 2012 – Fokus Mobile“. Die Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. gibt einen detaillierten Einblick in die Online-Präferenzen hiesiger Nutzer mobiler Endgeräte. Zur besseren Einordnung der Zahlen liefert der BVDW den europäischen Schnitt gleich mit. Sind QR-Codes mittlerweile ein Thema für die breite Masse? Wie viele Tabletbesitzer nutzen ihr Gadget auch zum Lesen von Magazinen? Welche Altersgruppen gehören zu den stärksten Mobilsurfern? Alle Antworten dazu in der Studie.

Wenn der Kunde lieber klickt

Was haben Reisebüros, Buchläden, Apotheken und Banken gemeinsam? Probleme. Nämlich mit dem Internet. Der stationäre Handel erlebt einen kaum enden wollenden Strukturwandel. Die Kundschaft verlagert sich ins Internet. Jede Branche entwickelt ihre Strategien, wie man den stationären Handel attraktiv hält. Und dabei können sie voneinander lernen. Darum geht es in der Präsentation „Von Äpfeln und Birnen“, die einem Vortrag auf einer Insignio-Kundenveranstaltung im Sommer 2012 entstammt. Insignio marketingimpulse 0212 from Insignio Corporate Publishing GmbH, Kassel