Unternehmensmagazine Digital: Viele Wege führen nach Rom

Eine gut gemachte Mitarbeiterzeitschrift und ein fesselndes Kundenmagazin müssen vor allem eines leisten: Sie müssen nah dran sein an der Zielgruppe.  Die Nähe muss man wiederum gleich auf zweierlei Wegen erreichen – durch packende Inhalte und natürlich durch das physische Medium an sich. Gerade Letzteres wird aber – wenn man die klassischen Papiermagazine im Hinterkopf hat – immer schwieriger. Durch die digitale Revolution blättern die Menschen immer weniger Papier. Die weite Verbreitung von PC, iPad und Smartphones schafft aber gerade für unternehmerische Blättermacher optimale Voraussetzungen, immerhin lesen laut einer Studie des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger über 60 Prozent aller Nutzer täglich auf ihrem iPad Zeitschriften. Die Message lässt sich heute schneller, einfacher, eindrucksvoller und billiger an die Zielgruppe bringen. Wir geben einen Überblick, welche der vielfältigen